SLK & SLC Community

HOME IMPRESSUM Nachricht an Administratoren Wir über uns Nederlands Forum MBSLK-Foren


mbslk.de ... The SLK-CommunityVäth
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityCommunity
mbslk.de ... The SLK-CommunityStammtische
Veranstaltungen
Veranstaltungsfotos
SLK-Bilder
Bilder hochladen
User-Suche
Fahrer-Verzeichnis
Community-Check
Erlebnisberichte
FAQ

mbslk.de ... The SLK-CommunityPetzoldt
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityFreiwilliger Kostenbeitrag
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de fördern

mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN
mbslk.de ... The SLK-CommunityCAR GLAS DESIGN

mbslk.de ... The SLK-CommunityKommunikation
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-FOREN MBSLK.de Foren

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R170
mbslk.de ... The SLK-Community1996 - 2004
Baureihe R170

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R171
mbslk.de ... The SLK-Community2004 - 2011
Baureihe R171

mbslk.de ... The SLK-CommunityBaureihe R172
mbslk.de ... The SLK-Communityab 2011
Baureihe R172

mbslk.de ... The SLK-CommunityAlle SLK Baureihen
mbslk.de ... The SLK-CommunitySLK Geschichte

mbslk.de ... The SLK-CommunityMarktplatz
mbslk.de ... The SLK-CommunityMBSLK.de-Kollektion
MBSLK.de Kollektion
Kleinanzeigen
Sonderkonditionen
Bücher

mbslk.de ... The SLK-CommunityLinkblock
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityService & Tipps
mbslk.de ... The SLK-CommunityHotel und Gastro
Werkstatt-Tipps
Reifenservice
Werkstattkosten
KfZ-Kosten-Rechner
Felgenkalkulator
Link-Tipps
Downloads
MBSLK.de-Statistik
Newsletterarchiv




Die MBSLK.de-Foren » » Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend

MBSLK.de-Foren-Suche:
 
In ein anderes Forum wechseln:
CAR GLAS DESIGN Windschots
zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend 
Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend » » Thema: CeraTec Ölzusatz - mein Erfahrungsbericht
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Det 59

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2510
User seit 08.01.2015

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2017 um 19:07 Uhr   
Hallo zusammen,

heute möchte ich mal über den Ölzusatz CeraTec (von Liqui-Moly) berichten.

Hier mal drei Links:

http://bit.ly/2wLCaNE

http://bit.ly/2g0WG6n

http://bit.ly/2gsyJ8s

Normalerweise sind die heutigen Öle fast nicht mehr zu verbessern - aber die Betonung liegt eben auf "fast".

Alle die mich kennen, wissen das ich ein sehr kritischer Mensch bin, der zwar schnell zu begeistern ist aber auch seine Meinung sagt wenn etwas nichts „taugt“.

Da die Ölpumpe von meinem 55er im kalten Zustand leichte Pfeifgeräusche machte (das machen übrigens alle R171 55er) habe ich zuerst einen Ölwechsel mit Filter gemacht.

Dabei habe ich dann auf Mobil 5W-50 gewechselt. Das Ergebnis war gut, denn bei betriebswarmen Motor war das Ölpumpengeräusch fast weg.

Leider machten danach im Internet Nachrichten die Runde, dass das Mobil 5W-50 zum Teil gefälscht verkauft wurde und nicht dem Original-Öl entsprach .

Da ich nicht irgendeine „Plörre“ im Motor haben wollt, habe ich danach sofort einen Ölwechsel mit Filter gemacht.

Nur welches Öl nehme ich jetzt? Die Wahl fiel auf Liqui-Moly – eine deutsche Premium-Marke – die schon mehrfach ausgezeichnet wurde.

Ich hatte dann bei Liqui-Moly angerufen und mein Problem geschildert. Die Empfehlung war ein gutes 5W-40 Öl mit dem Ölzusatz CeraTec!

Ölzusatz im 55er? Was soll das bringen? Ich war skeptisch und habe mich erst einmal umfangreich informiert.

Ölzusätze gibt es schon seit dem 2.Weltkrieg.
Bereits zu der Zeit vertrauten Militärpiloten auf die Notlaufeigenschaften von Molybdändisulfid (MoS2) um die Triebwerke selbst nach einem Treffer des Ölsystems noch eine Zeitlang laufen lassen zu können.

Ich erinnere mich noch an den Opel Rekord von meinem Vater, der früher mal beim Ölkonzern BP gearbeitet hatte. Er kippte immer den Ölzusatz „Molykote“ mit ins Motoröl.

Das Ergebnis: Der Motor lief und lief und hatten auch zum Schluss noch volle Kompression – selbst als die Karosserie schon „durch“ war.

Auch sein erster DKW (Zweitakter!) lief nach einem Kolbenklemmer und Zugabe von „Molykote“ wieder!

So habe ich dann das CeraTec bestellt und es erst in unserem „Nutzfahrzeug“- einem Vectra 2.2 Caravan mit 155 PS - ausgiebig getestet.

Unsere Urlaubsreise ging dieses Jahr mit dem Vectra (der SLK zog zu der Zeit leider Falschluft) nach Österreich – ca. 1.600 km Hin- und Rückfahrt.

Ich war beeindruckt! Der Motor des Opel lief leichter und ruhiger und durch die Reibungsverminderung fiel auch die Motorbremswirkung schwächer aus.

Auch ging der Wagen nach der Einlaufzeit wesentlich flotter und überschritt seine Höchstgeschwindigkeit um fast 10 km/h! Auch der Durchschnittsverbrauch ging dabei zurück.

Erst danach habe ich CeraTec auch in den 55er geschüttet.
Der Motor ist jetzt mit diesem Ölzusatz eingelaufen und geht wie „Schmitt´s Katze“!
Die Geräusche der Ölpumpe sind fast nicht mehr zu hören und der Motor läuft butterweich und wesentlich agiler!

Laut Liqui-Moly wird die Reibung um 75% und der Verschleiß um 34% reduziert.

Dadurch stieg auch die Leistung des Motors, da der schwere V8 jetzt leichter hochdreht.

Ich schätze mal, dass der V8 Motor durch diese Reibungsreduzierung ca. 10 PS mehr hat.

Jedenfalls merkt man sehr deutlich, das der „Bollerwagen“ jetzt noch besser „geht“!

Die 0-100km/h schafft er jetzt immer um die 4 Sekunden!
Den Durchzug von 100-200 km/h muss ich aber noch messen.

Ich bin jedenfalls von diesem Ölzusatz begeistert und kann CeraTec uneingeschränkt empfehlen.

Der Corsa meiner Frau bekommt jedenfalls auch beim nächsten Ölwechsel sein CeraTec.

P.S.: Ich arbeite nicht für oder bei Liqui-Moly und bekomme auch sonnst keine Vergünstigungen von dieser Firma!

   

--
Grüße von Detlef

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Det 59    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Malouki

Schreiberlevel:
Forenobersekundaner
Forenobersekundaner
Beiträge: 369
User seit 27.04.2012

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2017 um 21:48 Uhr   
Hallo Detlef,

ich wäre bei solchen Zusätzen immer vorsichtig.
Schonmal bei ROWE nach Alternativen geschaut?
http://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/229.5_de.html

Malouki


--
SLK55 R172 CarbonLOOK-Edition in Polarweiß
-
KW V3;BMC-Sportluftfilter;ChromeTec-Klappensteuerung;Alarmanlage;X-Car Style Dachmodul;Glaswindschott;LED-Licht innen;AMG-Türpins
-
"It's just not right. A Diesel Cabrio is like a supermodel smoking a pipe

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Malouki    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Det 59

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2510
User seit 08.01.2015

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2017 um 22:52 Uhr   


Malouki schrieb:
Hallo Detlef,

ich wäre bei solchen Zusätzen immer vorsichtig.
Schonmal bei ROWE nach Alternativen geschaut?
http://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/229.5_de.html

Malouki




Hallo Malouki,

mein SLK hat keine Garantie mehr. Bisher sind auch noch keine Motorschäden durch die Zugabe von CeraTec bekannt geworden, obwohl das Produkt schon ein paar Jahre auf dem Markt ist.

Das Gegenteil ist hier der Fall. Die Motoren laufen und laufen.
Sie sind laufruhiger geworden und verbrauchen sogar etwas weniger Benzin, da die Reibung reduziert wird.
Was ist daran so schlecht?

Ich bin jedenfalls (wie viel andere Benutzer im Internet auch ) sehr zufrieden mit dem Produkt.

Was MB vorschreibt ist mir egal. Einige User verwenden sogar Castrol 10W-60 seit Jahren - und das ohne Freigabe und ohne Probleme!

--
Grüße von Detlef

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Det 59    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SLK-M

Schreiberlevel:
Forendoppeldoktor
Forendoppeldoktor
Beiträge: 2422
User seit 26.03.2016
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2017 um 23:40 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-M am 10.10.2017 um 23:42 Uhr ]

Ja passt schon. Habe den normalen Zusatz von lm, aber mich nicht getraut das mal reinzukippen . Da mein 230er wirklich traktormässig läuft versuche ich das mal. Von 5w40 auf 10w40 brachte nicht die Offenbarung.... Habe halt immer die Befürchtung das der Schmierfilm nicht 100% ist...

Das Getriebeöl plus Zusatz ich sch...., aber die Benzinadditive sind gut und das Ölverluststopp-Zeugs passt auch (differentialgetriebe).

Gruß
Markus

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Olaf M

Schreiberlevel:
Forenkaiser
Forenkaiser
Beiträge: 10431
User seit 04.11.2004

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 10.10.2017 um 23:59 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Olaf M am 11.10.2017 um 00:03 Uhr ]

Moin Detlef,

ich wollte ja erst nichts dazu schreiben...aber dann hat mich die Tastatur angezwinkert!

Bornitrid-Partikel bzw. (ugs.) Keramikteilchen - sorry, ich komme aus der Mbau-Technik und Chemie - gaukeln dem Anwender natürlich alleine durch die "Namensgebung" so allerhand Wunderwirkung vor.

Anstatt ein überteuertes Additiv reinzukippen reicht es aus ein hochwertiges Oel zu benutzen (Mobil, Helix etc.), die sind vollgepumpt mit relevanten Additiven. Dass ein PKW durch ein Zauberadditiv jetzt plötzlich 10km/h schneller läuft und eine halbe Sekunde weniger auf 100km/h braucht ist pure - sorry - Idiotie.

Ich persönlich vergleiche solche Ertfahrungsberichte immer wieder gerne mit dem Betanken von höheren Oktankraftstoffen von Ultimate oder VPower. Wenn ein Auto 95 Oktan Werkseitig fordert dann sind 98 Oktan relativ, 100 bzw. 102 Oktan komplett Sinnfrei. Lediglich eine relevante Änderung des Kennfeldes erfordern eine höhere Oktanzahl.

Man verändert den Wirkungsgrad eines Serienmotors in keinster Weise, da das Steuergerät mit einer höheren Oktanzahl nichts anfangen kann. Es gibt lapidare Berichte, dass ein Motor mit einer Betankung von mehr Oktan etwas ruhiger läuft oder auch die Reichweite minimal vergrößert wurde - von einem meßbaren Leistungszuwachs kann aber niemals die Rede sein.

Bei der Zugabe von einem Additiv passiert "meßbar" genauso wenig. Aber halt - der Hersteller sieht das anders...er füllt seine Kassen meßbar auf!

Mein Fazit: Ich lasse Dir gerne diese Illusion, kann aber nur davon abraten da es eine reine Geldversenkung ist und die Werbetrommel der Hersteller scheinbar bei einigen Verbrauchern nach wie vor funktioniert.

Btw: Alle Deutschen Hersteller distanzieren sich von speziellen Oel-Additiven, bei MB z.B. ginge sogar die Garantie flöten...

--
Viele Grüße aus dem Süden von Hamburg >> Olaf
_________________________________________________
G VII R, volle Hütte, Stage 1, 480Nm

Ein Auto ohne Allrad ist eine Notlösung (W. Röhrl)

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Olaf M    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE

   SLK-63

Schreiberlevel:
Forenfürst
Forenfürst
Beiträge: 4429
User seit 18.12.2007
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 11.10.2017 um 06:17 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SLK-63 am 11.10.2017 um 06:35 Uhr ]

@Olaf: Mobil war mal.. Schau dir mal die Werte des Nachfolgers vom New Life an sprich Fuel Save..

Zum Sprit, fahr mal nen 'modernen' Sauger mit Billig-98er und dann mal mit 102/100 OMV am Dyno.. Unterschied ist nicht zu übersehen. Von fühlen gebe ich dir allerdings Recht, merkt keinr Sau im A/B ob am Limiter paar Prozent +/- anliegen, Psychoakustik halt.

Wenn der Unterschied von dem LM so spürbar bei 400PS ist dann muss er >5-10% betragen - da wäre ein Vorher/Nachher Sheet interesssant gewesen.

Solange ein Öl die MB Vorgaben übertrifft sind mir Freigaben auch wurst, mein M113ML hat auch keine Garantie. Da es das New Life nicht mehr gibt, hab ich beim Wechsel vorm Winterschlaf Motul Xmax rein getan, weitaus bessere Kalt/Warm Viskositätswerte und höherer Flammpunkt als das SpritSparMobil. Leute die max DynoWerte wollen können sich mal das 300V anschauen.

Viele Grüsse
Bari

--
Mercedes-Benz R230 + R170 + MT-09
JB M62 | 84 Pulley | SS Fächer | HJS 200cpsi | SS Oval | KW Competition Line | 345mm Tarox | ECU by GT-Innovation
HiFi im SLK: http://tinyurl.com/k7sjhjz
Pflege für MB-Roadster: https://tinyurl.com/mk8936z

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SLK-63    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Det 59

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2510
User seit 08.01.2015

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 11.10.2017 um 07:26 Uhr   


Olaf M schrieb:

Moin Detlef,

ich wollte ja erst nichts dazu schreiben...aber dann hat mich die Tastatur angezwinkert!

Bornitrid-Partikel bzw. (ugs.) Keramikteilchen - sorry, ich komme aus der Mbau-Technik und Chemie - gaukeln dem Anwender natürlich alleine durch die "Namensgebung" so allerhand Wunderwirkung vor.

Anstatt ein überteuertes Additiv reinzukippen reicht es aus ein hochwertiges Oel zu benutzen (Mobil, Helix etc.), die sind vollgepumpt mit relevanten Additiven. Dass ein PKW durch ein Zauberadditiv jetzt plötzlich 10km/h schneller läuft und eine halbe Sekunde weniger auf 100km/h braucht ist pure - sorry - Idiotie.

Bei der Zugabe von einem Additiv passiert "meßbar" genauso wenig. Aber halt - der Hersteller sieht das anders...er füllt seine Kassen meßbar auf!

Mein Fazit: Ich lasse Dir gerne diese Illusion, kann aber nur davon abraten da es eine reine Geldversenkung ist und die Werbetrommel der Hersteller scheinbar bei einigen Verbrauchern nach wie vor funktioniert.

Btw: Alle Deutschen Hersteller distanzieren sich von speziellen Oel-Additiven, bei MB z.B. ginge sogar die Garantie flöten...

--
Viele Grüße aus dem Süden von Hamburg >> Olaf




Sorry Olaf,

aber die hier geschilderten Vorteile sind MEINE gemachten Erfahrungen, die ich mit dem CeraTec erlebt habe!

Wenn du es nicht glauben kannst solltest du dich mal mit Uwe Schwarz unterhalten.
Der kennt meinen 55er sehr genau und weiß, dass die Ölpumpe früher mal ordentlich "gefiept" hatte.

Zu den anderen Vorteilen sage ich jetzt mal nichts mehr - glauben kann man es sowieso nur, wenn man es selbst erlebt hat.

Ich kann dir nur den Rat geben, das CeraTec selber mal auszuprobieren, bevor man es niedermacht.
Denn nur wenn man es selbst getestet hat, kann man (ver)urteilen.

Bei einer Sache gebe ich dir aber RECHT.
Ich hätte dazuschreiben sollen, dass der Ölzusatz NICHT die Leistung auf 420PS, fast 600 Nm und die 4 Sekunden von 0-100 km/h bringen kann.

Dazu waren sehr umfangreiche und teure Modifikationen nötig.
Der Ölzusatz war aber praktisch das "i"-Tüpfelchen bei der ganzen Aktion.

--
Grüße von Detlef

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Det 59    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist ONLINE


Schreiberlevel:
Forenuntersekundaner
Forenuntersekundaner
Beiträge: 284
User seit 12.07.2016
 Geschrieben am 11.10.2017 um 11:46 Uhr   
Logisch, das die Pumpe nicht mehr klappert. Dort sind ja die Schwebeteile des Ceratec angekommen und lagern sich dort ab.

Von was soll den die Mehrleistung kommen? Vom Ceratec, was sich an den Laufbuchsen niedergeschlagen hat? Könnte sein, das jetzt nicht mehr so viel an den Kolbenringen vorbei geht.

Was passiert bei den heut zu Tage nicht mehr so großen Ölkanälen? Verstopfen die mit dem Ceratec? Gab es mal bei Audi, die Ölabstreifringe hatten sich vom Öl zugesetzt. Lag aber nicht am billigen Öl, eher an dem 0W-30, was immer so schön klar ist. Nur eben bei den Abstreifringen war nichts mehr klar, dort hat sich der Schlamm gesammelt und die Löcher im Abstreifring zugesetzt.

--
Die, die nichts zu sagen haben, reden viel. Die, die was zu sagen haben, hingegen kaum.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Fivebanger    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   Det 59

Schreiberlevel:
Forenprofessor
Forenprofessor
Beiträge: 2510
User seit 08.01.2015

User fördert mbslk.de
geprüftes Mitglied
 Geschrieben am 11.10.2017 um 14:20 Uhr   


Fivebanger schrieb:
Logisch, das die Pumpe nicht mehr klappert. Dort sind ja die Schwebeteile des Ceratec angekommen und lagern sich dort ab.

Von was soll den die Mehrleistung kommen? Vom Ceratec, was sich an den Laufbuchsen niedergeschlagen hat? Könnte sein, das jetzt nicht mehr so viel an den Kolbenringen vorbei geht.

Was passiert bei den heut zu Tage nicht mehr so großen Ölkanälen? Verstopfen die mit dem Ceratec? Gab es mal bei Audi, die Ölabstreifringe hatten sich vom Öl zugesetzt. Lag aber nicht am billigen Öl, eher an dem 0W-30, was immer so schön klar ist. Nur eben bei den Abstreifringen war nichts mehr klar, dort hat sich der Schlamm gesammelt und die Löcher im Abstreifring zugesetzt.




Hallo,

hier mal die Antworten auf deine gestellten Fragen:

Die Keramik-Partikel im CeraTec sind so klein, dass sie durch jeden Ölfilter gehen.

Wäre das nicht der Fall, würde der Filter in kürzester Zeit verstopfen.

Auch verändert sich die Viskosität durch die Zugabe von CeraTec nicht.

Es werden nur 300ml auf 5 Liter Öl dazugegeben.

Die Keramik-Partikel im Öl senken den Reibungswiderstand im Motor.
Alle Teile laufen dadurch leichter im Motor.

Hier mal der Vorgänger vom CeraTec - Molybdändisulfid und seine guten Eigenschaften: http://bit.ly/2yEy1zJ

Und hier ein weiterer Test vom CeraTec: http://bit.ly/2i1xLDU

Das die Reibung im Motor um bis zu 75% reduziert wird und dadurch die Leistung ansteigt (Aussage von LM) habe ich heute wieder mal sehr deutlich gespürt.

Als sich auf meiner „Hausstrecke“ keine Fahrzeuge mehr befanden, habe ich im S-Modus mal das Gaspedal ganz durchgetreten.

Trotz Drexler-Sperre hatte ich Traktionsprobleme bis in den 3. Gang, da BEIDE Hinterräder durchdrehten!!!

Meine Reifen kamen bei 12 Grad einfach nicht auf ihre Betriebstemperatur.

Das beide Räder durchdrehten hatte ich vorher nur im 1. Gang.

Vielleicht kann man jetzt meine Begeisterung etwas verstehen, zumal der getunte 55er bei sportlicher Fahrweise jetzt „nur noch“ 13 Liter verbraucht und der Motor seidenweich und ohne zusätzliche Geräusche läuft.

Ich möchte durch meine gemachten Erfahrungen keinen Leser umstimmen oder zum Kauf verleiten. Jeder so wie er meint.

Ich berichte nur von MEINEN gemachten Erfahrungen und suche auf diesem Weg „Mitstreiter“, die auch schon das CeraTec von Liqui-Moly in ihren PKW`s getestet haben.

--
Grüße von Detlef

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum.

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an Det 59    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Beitrag von:
... ist OFFLINE

   SL47

Schreiberlevel:
Forenoberprimaner
Forenoberprimaner
Beiträge: 624
User seit 17.09.2009
 Geschrieben am 11.10.2017 um 17:18 Uhr   
[ Beitrag wurde zuletzt editiert von SL47 am 11.10.2017 um 17:25 Uhr ]



Det 59 schrieb:

Trotz Drexler-Sperre hatte ich Traktionsprobleme bis in den 3. Gang, da BEIDE Hinterräder durchdrehten!!!

Meine Reifen kamen bei 12 Grad einfach nicht auf ihre Betriebstemperatur.

Das beide Räder durchdrehten hatte ich vorher nur im 1. Gang.



Ach komm, Du willst jetzt allen ernstes behaupten, dass alleine(!) wegen Deinem Ölzusatz nun die Räder statt nur im ersten sogar noch im dritten Gang durchdrehen? So sehr ich Deine Beiträge hier schätze, aber damit machst Du Dich doch etwas lächerlich. Für einen derartigen Leistungszuwachs würde man ceteris paribus wahrscheinlich 200 Mehr-PS benötigen. Ein Leistungszuwachs durch ein Öladditiv ist hingegen technisch wahrscheinlich nichtmal messbar bzw. bewegt sich bestenfalls in einem homöpathischen Bereich, den man in der Leistungsklasse von 400 PS auf der Straße niemals spüren könnte. Ist ja schön, dass Dein Wagen mit dem Zusatz so gut läuft. Aber Deine subjektiven Eindrücke als Tatsache zu verkaufen ist doch etwas gewagt. Offensichtlich hattest Du auf Deiner Ausfahrt nur weniger Traktion bzw. andere Reibwerte auf der Straße. Die Gründe können vielseitig sein (Luftfeuchtigkeit, Boden-/Lufttemperatur, Untergrund/Straßenbelag, Straßenzustand, Bodenwellen, Lenkwinkel, Herbstlaub, etc. pp).

VG, Stefan

 Antworten    Antworten mit Zitat  

  E-Mail an SL47    Bobby Webmaster informieren    Themen-Abo Themen-Abo bestellen
Affiliate-Anzeigen:
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 )

zur Foren-Übersicht » » zur Seite Tipps und Technik Allgemein / Baureihenübergreifend
mbslk.de ... The SLK-CommunitySoftgarage
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-Community

Username


Passwort




NEUER USER
Passwort vergessen?

mbslk.de ... The SLK-CommunityWer ist online?
mbslk.de ... The SLK-CommunityAnonym  :411
Mitglieder:  11
Im Chat  :    0


mbslk.de ... The SLK-Communitychrometec
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityBesuch Nummer
mbslk.de ... The SLK-Community19.174.318

mbslk.de ... The SLK-CommunityXCar-Style
mbslk.de ... The SLK-CommunityXcar-style

mbslk.de ... The SLK-CommunityGoogle Suche@MBSLK
mbslk.de ... The SLK-Community Gebrauchtwagen @ Autohaus Bühle Gebrauchtwagen Autohaus Bühle

mbslk.de ... The SLK-Community
mbslk.de ... The SLK-Community
Umfrage
Zur aktuellen Diskussion: Sollten Wölfe in deutschen Wäldern wieder heimisch werden?

Ja
Nein

Zum Abstimmen bitte einloggen ...

Umfrage-Ergebnisse
Andere Umfragen

mbslk.de ... The SLK-Communityaffil_r_u
mbslk.de ... The SLK-Community

mbslk.de ... The SLK-CommunityCookies
mbslk.de ... The SLK-Community

 
BreNet GmbH - Ihr zuverlässiger Partner für Webhosting, Domains und Webspace in Bremen



© 1999-2017 Sven Kamm